Kantorenamt


Kantorenamt
n precentorship
* * *
Kantorenamt n precentorship

Deutsch-Englisch Wörterbuch. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Kantorenamt — Kan|to|ren|amt 〈n. 12u〉 Amt des Kantors * * * Kan|to|ren|amt, das: ↑Kantorat (a) …   Universal-Lexikon

  • Kantorenamt — Kan|to|ren|amt …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Johannes Weyrauch — (* 20. Februar 1897 in Leipzig; † 1. Mai 1977 in Gundorf bei Leipzig) war ein deutscher Komponist und Kantor. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Kindheit 1.2 Studienzeit …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Gottlob Abela — (* 29. April 1803 in Borna bei Oschatz (Sachsen); † 22. April 1841 in Halle an der Saale), war ein Kantor an der Marktkirche Unser Lieben Frauen in Halle und der erste Lehrer an den Franckeschen Stiftungen, der ausschließlich das Fach Gesang… …   Deutsch Wikipedia

  • Chasan (Kantor) — Kantorenkonzert im Wiener Stadttempel Chasan [χaˈzan] (hebräisch חזן; Pl.: Chasanim, fem. Pl.: Chasanot, jiddisch „Chasn“) oder Kantor wird der Vorbeter in einer Synagoge oder jüdis …   Deutsch Wikipedia

  • Chazzan — Kantorenkonzert im Wiener Stadttempel Chasan [χazˈan] (hebräisch חזן; Pl.: Chasanim, fem. Pl.: Chasanot, jiddisch „Chasn“) oder Kantor wird der Vorbeter in einer Synagoge oder …   Deutsch Wikipedia

  • Christoph Stoltzenberg — (* 21. Februar 1690 in Wertheim; † 11. Juni 1764 in Regensburg) war ein deutscher Komponist. Leben Stoltzenberg besuchte 1701 die Schule zum Heiligen Geist in Nürnberg. Er zog 1703 zu seinen Schwestern nach Worms und setzte dort seine Ausbildung… …   Deutsch Wikipedia

  • Diethard Hellmann — Diethard Hellmann, 1953 …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Eler — (* zwischen 1550 und 1560 in Uelzen; † 21. Februar 1590 in Hamburg) war ein deutscher Pädagoge und Musikschriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Hazzan — Kantorenkonzert im Wiener Stadttempel Chasan [χazˈan] (hebräisch חזן; Pl.: Chasanim, fem. Pl.: Chasanot, jiddisch „Chasn“) oder Kantor wird der Vorbeter in einer Synagoge oder …   Deutsch Wikipedia

  • Johann Zacharias Grundig — (* 1. August 1669 in Berggießhübel; † 14. Juni 1720 in Dresden) war von 1713 bis 1720 Kreuzkantor in Dresden. Der Sohn eines aus einer Bergmannsfamilie stammenden Schulmeisters wurde im Wintersemester 1688/1689 an der Universität Leipzig… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.